Bauschutt entsorgen Berlin – Eine wertvolle Ressource für die Wiederverwertung

Ob beim Neubau, Ausbau, Renovierung oder beim Abbruch. Auf einer Baustelle fallen unweigerlich Bauschutt und weitere Baustellenabfälle wie Holz, Papier und Kunststoffe an, die fachmännisch entsorgt werden müssen. Da sich in der heutigen Zeit die Ansprüche an Wohn- und Gewerbeimmobilien schnell ändern, sinkt auch deren Lebensdauer. Jeder der eine Immobilie renoviert, baut oder abreißt, muss sich früher oder später mit dem Thema Bauschutt entsorgen auseinandersetzen.


Was genau gilt als Bauschutt?

Als Bauschutt bezeichnet man ausschließlich mineralische Abfälle und Baumaterialien. Bei der Entsorgung von Bauschutt bedarf es einer besonderen Sorgfalt, da sich reiner Bauschutt zum Großteil recyceln und wiederverwerten lässt. Somit ist Bauschutt gar kein Abfall, sondern ökologisch wertvolles Baumaterial, das in die Kreislaufwirtschaft zurückgeführt werden kann. Das Team von „Wir-Ensorgen.de“ bietet für Bauschutt eine Express-Abholung an. Als Bauschutt gilt beispielsweise Mörtel, Ziegel, Steine, Kacheln und Fließen oder Sanitärbecken und Keramiken. Doch nicht jeder Bauabfall zählt offiziell zu Bauschutt. So sind Abfälle wie Dämmstoffe, Kunststoffe, Dachpappe, Gips und Altholz nicht mineralische Abfälle und fallen damit nicht in die Kategorie Bauschutt. Wer Bauschutt illegal auf Grünflächen, öffentlichen Plätzen oder in Wäldern ablädt, muss mit hohen Strafen rechnen.


Wie entsorgt man Bauschutt und wie wird er recycelt?

Kleine Mengen an Bauschutt entsorgen kann man an Wertstoff- und Recyclinghöfen. Bei größeren Mengen empfiehlt es sich jedoch eine professionelle Entsorgungsfirma zu beauftragen. Seit dem Altertum wird Bauschutt wiederverwertet. Durch sogenannte Brecher wird der Schutt auf unterschiedlichste Weise zerkleinert. Vor und nach dieser Prozedur muss der Bauschutt immer wieder sortiert werden, um mögliche Verunreinigungen von den wertvollen, recyclebaren Materialen zu trennen. Durch die unterschiedlichen Sortier- und Reinigungsverfahren kann die Qualität und somit auch der Marktwert von Bauschutt noch einmal erheblich gesteigert werden. Der recycelte Bauschutt wird abschließend nach Korngröße klassifiziert. Nach dem Recycling kann der Bauschutt dann unter anderem im Straßenbau, in Form von unterschiedlichen Betonarten oder als Mauersteine eingesetzt werden. Damit werden die natürlichen Ressourcen geschont und die Kreislaufwirtschaft gefördert.


Bauschutt entsorgen Kosten

Wenn Sie die Trümmermenge in Ihrem Gebäude und die Größe Ihres Bauschuttcontainers nicht genau abschätzen können, wird empfohlen, die Länge x Breite x Höhe von Kubikmetern Müll zu berechnen. Bestellen Sie im Zweifelsfall immer den zweitgrößten Container, basierend auf den geschätzten Abfallmengen. Wenn die Kosten auf cbm verteilt werden, ist dies tatsächlich immer billiger als kleinere Container. Dies war auf den günstigeren Logistikanteil unseres Gesamtpreises zurückzuführen. Bei Fragen zu den Gewindeabmessungen steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Die Kosten für die Entsorgung von Bauschutt sind in der Regel gering, solange Sie auf die richtige Befüllung achten und nur die zugelassenen Komponenten entsorgen, wird Sie der Preis unserer Bauschutt Container überzeugen. Abhängig von der Größe des Containers erhalten Sie den Gesamtpreis für den Versand und die Handhabung des Bauschuttcontainers. Wenn Sie also alle Informationen zur Größenauswahl aus einem Bauschutt Container mieten und vor allem alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Befüllung befolgen, können Sie den Bauschutt bei uns kostengünstig entsorgen.


Wann fällt Bauschutt an?

Bau- und Abbruchabfälle nahmen im Jahr 2015 52% des gesamten Müllaufkommens in Deutschland ein. Siedlungsabfälle machen im gleichen Jahr nur rund 13% des gesamten Abfallaufkommens aus. Im Bereich Bau- und Abbruchabfällen lässt sich in Deutschland in den letzten Jahren folgender Trend beobachten. Vom Jahr 2000 bis zum Jahr 2006 sanken die Bauabfallzahlen, danach ist ein leichter Aufwärtstrend erkennbar, der vor allem in den Jahren 2014 und 2015 wieder deutlicher zu merken war. Grund dafür kann die, wie bereits erwähnte, kürzere Lebensdauer von Wohn- und Gewerbeimmobilien sein. Das Thema Nachhaltigkeit und Wiederverwertung ist aktueller denn je. Unter dem Gesichtspunkt des Klimawandels bekommt das Ziel einer Kreislaufwirtschaft eine immer größere Bedeutung. Das fachmännische Bauschutt Entsorgen kann einen Teil dazu beitragen, wertvolle Ressourcen zu erhalten und sie in die Wirtschaft als Rohmaterial zurück zu führen.

Treten Sie mit uns, als Ihr Entsorgungsunternehmen, in Kontakt. Wir übernehmen gerne das Bauschutt Entsorgen für Sie!