GRÜNSCHNITT RICHTIG ENTSORGEN

Ein schöner Garten entsteht nicht von selbst. Er ist das Ergebnis von viel Arbeit. Beim Grünschnitt stellt sich regelmäßig die Frage nach der richtigen Entsorgung. Sollten Sie Fragen haben oder Grünschnitt entsorgen wollen, wenden Sie sich an Wir-entsorgen.de. Unsere Fachleute helfen Ihnen schnell und unkompliziert weiter.

Was ist Grünschnitt

Wie der Name sagt handelt es sich um grüne Gartenabfälle. Diese entstehen durch das zurückschneiden von Stauden, Blumen und Gräser. Beachten Sie bitte: Das Zurückschneiden von Bäumen gehört nicht zum Grünschnitt. Das Holz müssen Sie separat entsorgen.
Wenn Sie im Frühling oder im Herbst Ihre Pflanzen und Sträucher zuschneiden, fallen eine große Menge an Grünschnitt an. Gleichzeitig entstehen auch andere Abfälle, die Sie jedoch separat entsorgen müssen. Stellen Sie dazu am besten Container für Grünschnitt, Baumschnitt, Erde und Schuttcontainer für Steine auf. Wenn Sie es wünschen, kümmern wir uns um die Abholung.


Grünschnitt umweltgerecht entsorgen

Die beste Art der Entsorgung von Grünschnitt ist natürlich die Kompostierung. Dies ist aber nur möglich, wenn Sie genügend Platz im Garten haben. Eine weitere Option ist die Biotonne. Allerdings ist das nur bei einem kleinen Garten sinnvoll. Die Biotonne ist ansonsten sofort voll. Benutzen Sie am besten einen Abfallcontainer für Grünschnitt. Diese bringen Sie zum Wertstoffhof oder lassen ihn von uns abholen. Rufen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen sofort weiter und schaffen Platz in Ihrem Garten.


Schnittabfall ist nicht gleich Schnittabfall

In der Hektik der Gartenarbeit neigen viele Gartenbesitzer dazu, einfach alle Schnittabfälle gleich zu entsorgen. Je nach Art des Abfalls gibt es Unterschiede, die nachfolgend kurz erläutert werden:

  • Laub gehört in Laubsäcke, größere Mengen in den Container. Reicht der Platz nicht mehr aus, nutzen Sie unsere Expressabholung.
  • Die Grasnarbe ist ein besonderes Problem, denn es handelt sich um Mischabfall. Die Grasnarbe muss von der Erde getrennt werden und gehört in den Grünabfall. Die Erde gehört in den Container für Erdaushub. Oft fallen Steine an, die in einem Container für Bauschutt landen.
  • Den Rasenschnitt zu entsorgen ist einfacher. Kleine Mengen geben Sie einfach in die Biotonne. Sollten Sie einen Kompost haben, nutzen Sie diesen. Ansonsten lassen Sie den Abfall von uns abholen oder nutzen einen Container.
  • Unkraut in kleinen Mengen gehört in die Biotonne oder auf den Kompost. Bei größeren Mengen ist ein Container optimal. Ist dieser gefüllt, nutzen Sie unsere Express Abholung.

Grünschnitt im Garten verwerten

Bei genügend Platz sollten Sie auf jeden Fall einen Kompost anlegen. Das ist ganz einfach, denn die Arbeit erledigt die Natur. Sie zerkleinern die Pflanzen und das Holz. Vermischen Sie es und lassen Sie es für einige Zeit ruhen. Der Kompost eignet sich wunderbar als Dünger.
Sie können den Grünschnitt auch als Dünger für ein Hochbeet verwenden.
Übrigens sind Äste sehr dekorativ, sodass Sie aus diesen Kränze binden können, welche die Terrasse verschönern.


Grünschnitt darf nicht im Wald entsorgt werden

Viele Gartenbesitzer entsorgen ihren Grünschnitt im Wald. Tun Sie das nicht, denn es ist illegal. Zunächst ist das nicht einleuchtend, denn schließlich verrottet der Abfall ja bald. Allerdings lockt er Tiere an, die sich dann verstärkt in der Nähe von Siedlungen aufhalten. Hinzu kommt, dass der Grünschnitt die empfindliche Ökologie des Waldes.

Vereinbaren Sie noch heute Ihr Beratungsgespräch!