ÖLE UND FETTE KORREKT ENTSORGEN

Sie fragen sich, wie Sie Öle sowie Fette so entsorgen können, dass sie rechtlich auf der sicheren Seite sind? Wenn es um das Thema Entsorgung verschiedener Stoffe geht, sind privater Verbraucher in der Regel überfordert. Das ist kein Problem, wenn Sie sich mit diesem Thema an uns wenden. Die Profis von Wir-Ensorgen.de wissen genau, wie man Öle und Fett entsorgen kann.


Verschiedene Fetter erfordern unterschiedliches Vorgehen

In erster Linie sollten Sie sich die Frage stellen, um welche Art des Fettes es sich handelt. Hier gibt es zum einen das klassische Speiseöl, aber auch andere Substanzen, wie zum Beispiel das Motoröl für Maschinen. Hier muss im Hinblick auf die Entsorgung genau unterschieden werden. Viele Menschen benutzen nach wie vor die normalen sanitären Anlagen, um die Fette zu entsorgen. Das ist keine gute Idee.

Wird das Fett und Öl zusammen mit dem Leitungswasser in den Abfluss gegossen, so schadet das letztlich der Umwelt und den Menschen. Immerhin kommen auch Schadstoffe ohne jede Filterung in unseren Wasserkreislauf – das bezahlen wir am Ende alle mit verschmutztem Wasser und einem hohen Aufwand für die Filterung sowie Reinigung. Generell gilt: Weder Frittierfett noch andere Fette gehören in den Abfluss.


Das passiert mit Fetten im Abfluss

Gelangt zum Beispiel das sehr häufig verwendete Frittierfett in den Abfluss, so geschieht das in der Regel unverdünnt. In der Folge verschiedener Reaktionen können so undichte Stellen an den Leitungen entstehen. Das Abwasser wird zudem stark verschmutzt. Die Wasserversorgung für den Menschen wird mit diesem Verhalten auf das Spiel gesetzt. Zudem leiden Mikroorganismen im Wasser unter dem wahllosen Entsorgen von Fett. Es wird ein erhöhter Bedarf an Sauerstoff notwendig, was die Lebewesen auf lange Sicht hin schädigt.

Wir empfehlen Ihnen, das alte Frittierfett entweder in Zeitungspapier eingewickelt dem Hausmüll zuzuführen oder in Pappe zu hüllen. Handelt es sich um heißes Fett, so sollte dieses genug Zeit bekommen, um abzukühlen. Erst danach wird es entsorgt.


Öl und Fett entsorgen

Wenn Sie zum Beispiel Altöl entsorgen möchte, so gehört dieses, anders als Frittierfett, nicht in den Hausmüll. Sie sollten Motoröl zwar regelmäßig wechseln, hierbei die korrekte Entsorgung aber unbedingt beachten. Dieses gehört in den sogenannten Sondermüll. Hier wird das Fett einsortiert, um die Umwelt zu entlasten und unseren Planeten sauber zu halten.

Altöl ist in vielen Fällen giftig, weshalb Sie damit besonders vorsichtig umgehen sollten. Kein Wunder also, dass hohe Geldstrafen drohen, wenn dieses falsch entsorgt wird. Beim Entsorgen des Altöls ist unbedingt darauf zu achten, dass es restlos in einem speziellen Auffangbehälter landet. Hier zählt jeder Tropfen! Gleiches gilt für Bremsflüssigkeit sowie verschiedene Lösungsmittel. All diese Substanzen haben nichts in unserem Grundwasser verloren. Haben Sie Mineralöl gekauft, so müssen die Händler laut Gesetz das alte Öl annehmen. Bestehen Sie im Zweifel auf diesen Service.

Wir haben jede Menge Erfahrung bei der Entsorgung verschiedener Substanzen, sowie dem Öl und Fett entsorgen. Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen, wie der Entrümpelung, Entsorgung und der Wohnungsauflösung haben, dann melden Sie sich einfach bei uns. Sie haben es besonders eilig? Dann kommt vielleicht unsere komfortable Abholung per Express für Sie infrage.